Anschlussfinanzierung: Expertentipps für Eigenheimbesitzer

Herzlichen Glückwunsch! Wenn Sie auf diese Seite gestoßen sind, ist davon auszugehen, dass Sie bereits eine Immobilie besitzen und in den nächsten Monaten oder Jahren die Zinsbindung ausläuft. Zuerst die gute Nachricht: Eine Anschlussfinanzierung heute lohnt sich mehr denn jemals zuvor. Die Zinsen für Baufinanzierungen sind auf dem Tiefpunkt. Sehr wahrscheinlich können Sie im Vergleich zum aktuellen Finanzierungsangebot mehrere hundert Euro im Jahr beim Abschluss einer neuen Finanzierung für die Restlaufzeit sparen. Doch der Reihe nach! Wenn ihre Zinsbindung kurz vor dem auslaufen ist, wird sich ihre finanzierende Bank bei Ihnen gemeldet haben.

Prolongationsangebot von der Bank bei Anschlussfinanzierung

Ein sogenanntes Prologationsangebot ist ein Finanzierungsangebot, welche ihre aktuell finanzierende Bank Ihnen anbietet, kurz bevor die Zinsbindung endet. Während man früher oft froh war, dass die vertraute Bank das Eigenheim auch weiterhin finanzieren möchte, vergleicht man heute bei der Anschlussfinanzierung deutlich mehr. Für junge Sparkassen oder Volksbank Kunden sind die Angebote der örtlichen Filialen daher oft nicht attraktiv genug. Das Prologationsangebot der Bank sollte heute (Juli 2014) in etwas folgende Zinssätze anbieten:

  • Laufzeit von 5 Jahren unter 1%
  • Laufzeit von 10 Jahren unter 2%

Noch vor 5 Jahren hätte man für eine fünfjährige Zinsbindung ca. 2,5% Zinsen zahlen müssen, für eine zehnjährige Zinsbindung wären sogar fast 4% fällig. Der Vorteil solch niedriger Zinsen ist vor alle Möglichkeit die Tilgungrate anzuheben. Während man früher monatlich 3-4% für Zinsen plus 1-2% für die Kredittilgung gezahlt hat, ist es heute möglich die Tilgungsquote auf 2-4% anzugeben, ohne monatlich mehr Geld an die Bank zu zahlen. Der Vorteil von der heutigen Niedrigzinsphase liegt auf der Hand: Sie zahlen Ihr Eigenheim schneller ab und müssen dadurch weniger Zinsen zahlen.

Auch wenn Sie mit ihrer finanzierenden Bank bisher zufrieden waren, lohnt sich ein Vergleich der Anschlussfinanzierung. Häufig gibt auf Portalen wie anschlussfinanzierung-service.de bessere Angebote, die durch einen unabhängigen Experten ermittelt werden können. Der Vorteil für Sie: Sie haben ein Zweiangebot, welches in der Regel besser ist als das der finanzierenden Bank. Mit diesem können Sie Ihre Bank ansprechen und nochmals bei der Anschlussfinanzierung nachverhandeln. Tipp: Ist das Angebot ihrer Bank nur marginal schlechter als das aus dem Internet, empfiehlt es sich dennoch das Angebot anzunehmen. Viele Menschen bevorzugen einen Ansprechpartner vor Ort, dies können Online Angebote häufig aber nicht bieten. Bei den günstigsten Angeboten handelt es sich oftmals um reine Online-Banken. Diese haben zwar eine sehr gute 24/7 Telefonhotline, jedoch keine Filialen vor Ort.

Wie am besten Anschlussfinanzierung vergleichen

Wie Sie schon beim Immobilienkauf gemerkt haben, gibt es ziemlich viele Tücken auf die man vor einer solchen wichtigen Entscheidung achten muss. Nebenkosten werden bei der Anschlussfinanzierung kaum anfallen. Zumindest sie diese nicht mit den Kosten beim Immobilienkauf vergleichbar. Entscheiden Sie sich für eine neue Bank, die ihren Immobilienkredit finanzieren soll, so fallen lediglich Kosten für den neuen Grundschuldeintrag an. Diese belaufen sich je nach Summer aber im dreistelligen Bereich. Bleiben Sie bei ihrer alten Bank, so kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Brauchen Sie die Anschlussfinanzierung in einer paar Wochen, so lohnt sich der tägliche Blick auf die aktuellen Zinsänderungen und Angebote der Bank. Nicht selten gibt es mehrmals in der Woche Zinsänderungen, so dass man bei einem guten Überblick echte Schnäppchen machen kann.

Anschlussfinanzierung in 2 Jahren, was tun?

Sie wollen sich jetzt schon informieren, welche Optionen Sie bei der Anschlussfinanzierung haben, obwohl Ihre Zinsbindung erst in zwei Jahren abläuft? Vorbildlich! Wenn Sie jetzt Angst haben, dass die Zinsen in zwei Jahren wieder deutlich ansteigen, besteht die Option, sich jetzt schon die Zinsen für 2016 zu sichern. Wie geht das?

Mit Forward-Darlehen heutige Zinsen sichern

Ein Forward Darlehen ist eine gute Möglichkeit, um sich heute schon die günstigen Zinsen für Ihre Anschlussfinanzierung zu sichern. Sie schliessen mit einem Forward-Darlehen heute einen Vertrag über einen bestimmten Zinssatz, den Sie in einem oder zwei Jahren erst antreten müssen. Konkret heißt es, Sie wetten darauf, dass das Zinsniveau in Zukunft steigen wird. Ist dies der Fall, so haben Sie sich mit einem Foward-Darlehen die heute niedrigen Zinsen für die Ihre Anschlussfinanzierung gesichert. Fällt das Zinsniveau allerdings noch weiter ab, könnte es sein, dass Sie sich verpokert haben und einen teureren Kredit haben als in zwei Jahren üblich. Sie sollte jedoch auch wissen, das bei einem Forward-Darlehen die Zinsen etwas schlechter sind, als bei einem Neuabschluss. Unter normalen Umständen lohnt es sich in der heutigen Zeit aber immer, so ein Darlehen abzuschliessen.